Offener Anfang

Offener Anfang

Ab  8.00 Uhr sind die Lehrerinnen in den Klassenräumen.

Die Teilnahme am „Offenen Anfang“ ist den Kindern unserer Schule freigestellt, d.h. sie müssen nicht um 8.00 Uhr in der Klasse sein, sondern können bis 8.10 Uhr zu unterschiedlichen Zeiten ankommen.
Ab 8.00 Uhr gehen sie direkt in ihren Klassenraum.

Spätestens zu Beginn der 1. Stunde um 8.10 Uhr muss jedes Kind im Klassenraum seiner Klasse sein, denn dann beginnt pünktlich der Unterricht.

Der Offene Anfang bietet die Möglichkeit miteinander zu sprechen und gemeinsam in den Morgen zu starten.

Das soziale Miteinander ohne Programm ist wichtig.

  • Die Kinder sollen sich glücklich und geborgen fühlen, sie können miteinander reden, spielen, arbeiten und die Lernsituation in Ruhe beginnen.
  • Die Kinder können sich auf den Tag / den Unterricht einstimmen und Abstand zum häuslichen Umfeld bekommen.
  • Die Kinder können neue Arbeitsmittel kennen lernen.
  • Die Kinder können angefangene Aufgaben beenden.
  • Der Offene Anfang berücksichtigt die Individualität der einzelnen Kinder und ermöglicht unterschiedliche Anlaufphasen.
  • Der Offene Anfang ist für den Lehrer ein stressfreier Einstieg in den Schulvormittag. Hier ist Zeit für Gespräche mit einzelnen Kindern.
  • Der Unterricht kann pünktlich und ruhig beginnen.