Unterricht

Projekte
An unserer Schule findet alle zwei Jahre eine Projektwoche statt, in der die Kinder klassenübergreifend zu einem Thema arbeiten. Jedes Kind erlebt einmal in seiner Grundschulzeit eine Zirkusprojektwoche
Neben der Schulprojektwoche finden in unregelmäßigen Abständen auch Klassenprojekte oder -vorhaben statt, die aus der Unterrichtsarbeit erwachsen.
Der Projektgedanke ermöglicht eine starke Beteiligung der Kinder an der Planung und Durchführung. Neben den kognitiven Fähigkeiten werden stärker als im „normalen“ Unterricht die pragmatischen und sozialen Fähigkeiten gefordert und gefördert.

Hausaufgaben
werden regelmäßig in einem oder mehreren Lernbereichen gestellt, wobei der Umfang von Klasse 1 bis 4 zunimmt.
Hausaufgaben dienen meist der Übung und Festigung erarbeiteter Lerninhalte und helfen mit, eine positive Lern- und Arbeitshaltung sowie das Pflichtbewusstsein zu fördern.
Eine ebenfalls regelmäßige Kontrolle und Würdigung der Hausaufgaben sind selbstverständlich und unverzichtbar.

Soziales Lernen
Vom Umgang mit Menschen und Dingen
In unserer Schule arbeiten nicht nur Schüler, Lehrer und Erzieher zusammen. Zu unserem Team gehören Hausmeister, Sekretärin und Reinigungspersonal. Alle müssen zusammenarbeiten, um einen reibungslosen Ablauf des Schulalltags zu erzielen. Daher ist es wichtig, grundlegende Regeln zu beachten: Respekt, Höflichkeit, Rücksichtnahme, Freundlichkeit, Toleranz und Hilfsbereitschaft sollten gegenseitig sein.
Aber nicht nur der Umgang mit den Menschen sollte gepflegt werden: Ebenso wichtig ist der entsprechende Umgang mit Dingen: Vorsicht, Sorgfalt und Umweltbewusstsein sollten die Grundprinzipien sein.

Außerschulische Lernorte

An der Carl-Sonnenschein-Schule findet der Unterricht nicht nur auf dem Schulgelände statt. Im Laufe der Zeit haben sich verschiedene außerschulische Lernorte angeboten und werden regelmäßig besucht.

Zu diesen gehören folgende Einrichtungen, die in der Regel von den Klassen mindestens einmal pro Schuljahr besucht werden: Alle Klassen gehen regelmäßig in die örtliche Stadtteil-Bücherei, leihen dort Bücher aus oder nehmen an Veranstaltungen der Bücherei teil. Der Zentralschulgarten der Stadt Düsseldorf am Räuscherweg bietet den Schülerinnen und Schülern verschiedene Themen an, bei denen die Kinder selbst tätig werden können. Die Kunstmuseen Düsseldorfs (Ehrenhof und Grabbeplatz) laden Klassen zu einer Einführung in zahlreiche künstlerische Themen und zum anschließenden praktischen Arbeiten ein. Auch das Wirtschaftsmuseum im Ehrenhof ist wegen seines Bergwerks und der Darstellung diverser Zusammenhänge geeignet, Themen des Sachunterrichts zu vertiefen. Als weitere außerschulische Lernorte bieten sich das Benrather Schloss, das Neandertal Museum und der Aquazoo an. Sehr gerne wird auch das Angebot der Düsseldorfer Tonhalle wahrgenommen, bei dem die Kinder bei einer Führung durch die Probenräume der Düsseldorfer Symphoniker und  den Konzertsaal viel über die Arbeit der Musiker und die Akustik  der Tonhalle erfahren. Nach Absprache wird ihnen vor Ort auch ein Instrument live vorgeführt. Regelmäßig besucht unsere Schule auch das Kinder- und Jugendtheater.